Zehn gute Gründe, in eine Wingolfsverbindung einzutreten

frei nach Reinhard Prölß (St 71, Hb 80, H 04, Kö 06)

1. Du wirst Mitglied einer Gemeinschaft, die ein Leben lang hält. Du bist Bundesbruder einer christlichen, akademischen Verbindung Wingolf und gehörst nicht zu einer der vielen anonymen Wohngemeinschaften.

2. Es gilt noch heute als unser Markenzeichen, dass wir Bildung und gegenseitige Erziehung betreiben, indem wir von jedem Mitglied persönliches Engagement einfordern.

3. Was bringt dir das? Erfahrung, Erfahrung, Erfahrung im Reden, im Handeln, im Verhandeln, im selbständigen und kooperativen Denken, im Erlernen gruppendynamischer Prozesse, im politischen Denken, wobei Mitglieder aller demokratischen Parteiströmungen bei uns vertreten sind. Vor unseren Türen bleiben Vertreter extrem rechter und linker Strömungen.

4. Später im Berufsleben heißt es: du beherrscht die soft skills. Bei fachlich guter und sehr guter Leistung, sowie einer guten Bildung und Erziehung bist du für Führungspositionen bestens geeignet, ohne Protektion. Das ist der Grund, weshalb sich immer wieder Verbindungsstudenten in Führungspositionen der Wirtschaft und in der Verwaltung unseres Landes befinden.

5. Die Rente ist sicher? Glaubst du das? Unsere Gemeinschaft besitzt die sicherste Altersversorgung, die wir kennen. Im hohen Alter bleibst du mit uns jung; das ist der Vorteil unserer christlichen Verbindung Wingolf.

6. Frauen sind in unserer Verbindung immer anzutreffen, jedoch nicht als Vollmitglieder. Frauen findest du als Vollmitglieder selten und nur in sogenannten gemischten Verbindungen oder in reinen Frauenverbindungen. Jedoch sind Frauen bei allen Veranstaltungen dabei und gerngesehene Gäste. Nebenbei, hast du schon mal eine gemischte Fußballmannschaft gesehen? Wir nicht. Deshalb betrachten wir unsere Einstellung nicht als antiquiert.

7. Statt die Vorteile wahrzunehmen, treffen wir immer noch auf Vor - ur - teile gegenüber Verbindungen. Das hat leider Tradition, denn jeder der uns persönlich kennengelernt hat, wird den Unterschied bald merken.

8. Wir haben alle Zeitenwenden überlebt: das Kaiserreich, die Weltkriege, das Verbot während des Nationalsozialismus, und jetzt schon 40 Jahre nach 1968! Warum? Am Beginn der Demokratie waren es die Verbindungen, die die Grundformen des gesellschaftlichen und politischen Lebens prägten. Das ist auch heute noch so. Darauf sind wir zu recht ein wenig stolz.

9. Wir trinken auch Bier! ABER in unserem Kreis wird der richtige Umgang mit dem Gerstensaft gelernt. Einen Bier- und Trinkzwang gibt es bei uns nicht. Bei einer geselligen Kneipe hat unser Zutrinken eine die Gemeinschaft bereichernde Funktion. Und warum heißt eine typische Verbindungveranstaltung bei uns Kneipe? Rate mal!

10. Wenn du Angst hast, dein Studium könnte darunter leiden, wir versichern dir, Förderung und Beratung im Studium ist auch unser Anliegen. Wir üben Druck aus bei Bummelei und sorgen so für einen rechtzeitigen Studienabschluss. Der ist uns wie dir genauso wichtig! Die Quote für einen erfolgreichen Studienabschluss liegt seit Jahren erstaunlicherweise bei über 90%.

Das hättest Du nicht gedacht? Vorurteile lassen sich widerlegen. Schau doch bei unseren Veranstaltungen vorbei. Deinem ernsthaften Eintrittswunsch stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Nach oben